Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Zum Beispiel:

Naherholungsgebiet Fulda-Aue:  Bietet vielfältige Sport- und Erholungsmöglichkeiten für Jung und Alt. Spazieren, Kanu- und Radfahren, Segelfliegen, Inlineskaten sind ebenso möglich wie der Besuch des Feuerwehr-Museums oder des Umweltzentrums mit Biergarten und Barfußpfad und sehenswertem Kräutergarten. In den Sommermonaten ist für die Jüngsten der Wasserspielplatz geöffnet

Cafe Körbelshütte  an der Schnepfenkapelle. Schön Wandern, Aussicht und Natur genießen, auch  Kaffee, Kuchen , Getränke und Imbiss. Wer sich  mittelschwere Steigungen zutraut, kann den Beusch mit einer sehr schönen Fahrradtour über Kämmerzell, Lütterz und zurück über Maberzell verbinden                                                                                                         www.cafekoerbelshuette.de

Schloss Fasanerie. Hessens schönstes Barockschloss Schloss Fasanerie - Ein besonders  attraktives Ausflugsziel
in der Nähe Fuldas mit Museum, Park und Gastronomie     www.schloss-fasanerie.de

 Die Milseburg:  Ein 835 m hoher Basaltberg der hessischen Kuppelrhön, mit Resten einer keltischen Siedlung mit Ringwallanlage, über die ein archäologischer Wanderweg informiert. Am Gipfel, zu dem wahlweise ein breiter bequemer Waldweg, oder ein schmaler und auch etwas steiler Weg führt, haben Sie eine der schönsten Aussichten im Fuldaer Land. Direkt am Gipfel ist die Milseburghütte, in der Sie sich urig gemütlich bewirten lassen können.

Künstlerdorf KleinsassenTreffpunkt für Künstler aus Malerei, Grafik, Bildhauerei, Kunsthandwerk und vielem mehr  Unweit der Milseburg. Hier kommen vor allem Kunstbegeisterte auf Ihre Kosten.

Kleinsassen:   Das Pfundsmuseum

Die Wasserkuppe:  Hessens höchster Aussichtspunkt. Das 24 m hohe Radom der früheren Radarstation ist mit einer Besucherplattform ausgestattet worden und wird im Inneren  mit einer Ausstellung über die Geschichte der Wasserkuppe Auskunft geben. Die Wasserkuppe ist ein beliebter Ort für Segel-, Drachen-und Gleitschirmflieger, die bei entsprechendem Wetter hier starten.

Schnapsbrennerei Dickas in Bischofsheim in der Rhön (nicht bei Frankfurt!): Von unseren Gästen entdeckt und besonders empfohlen, wegen der außergewöhnlich guten und reinen Snäpse zu günstigen Preisen und der guten Küche. 50 Minuten Fahrzeit, mitten in der Rhön und gut kombinierbar mit einem Ausflug in die Rhön.

Der Soisberg:   Einer der Berge des "hessischen Kegelspiel" (der Name bezeichnet die 9 Vulkankegel  in unmittelbarer Nachbarschaft, von denen der Soisberg der höchste ist) mit einem Aussichtsturm, von dem aus Sie die Aussicht auf die Hohe  Rhön und den Thüringer Wald genießen können. Der Soisberg hat eine besondere Flora, die besonders im zeitigen Frühjahr Naturliebhaber zu Wanderungen rund um die Kuppe einläd.

Alsfeld; etwa 35 km entfernt, kann nicht ganz mit Fulda konkurieren (das muss ich einfach so behaupten), ist  sehr sehenswert.

Schlitz: Nachbarstadt mit schöner Innenstadt, Burg und Park, und Heimatort der Schriftstellerin Gundrun Pausewang.

Schloss Eisenbach: Kleines Schloß aus dem Jahr 1269 mit weitläufigem Park, wie aus dem Märchenbuch, und mit gutem Restaurant. 

Konrad-Zuse Museum in Hüfeld: Auf den Spuren des Erfinders des ersten Computers, Konrad Zuse, der zu faul zum Rechnen war (Scherz) und deshalb die erste automatische Rechenmaschine erfand. Von 1947 bis 1995 lebte er in Hünfeld.

Wandern: Es gibt zahllose Wanderwege - bei Bedarf kann Ihnen eine Broschüre zur Verfügung gestellt werden.  Nur als Beispiel: Die Kaskadenschlucht bei Gersfeld, das Rote Moor, das Schware Moor

Die Steinwand (646 m) Erlebnisphonolit vom Feinsten. Es handelt sich um eine ca. 1 km lange Wand, aus bis zu 25m hohen Phonolitgestein. Phonolitgestein ist vulkanisches Erstarrungsgestein, welches zur Bildung sechseckeiger Säulen neigt.

Die   Kinder-Akademie-Fulda  - nicht nur für Kinder interessant.  Überregiional bekannt für ein begehbares Herz. Die  KAF beteht aus einem Museum und einer Akademie und versteht sich als "Fitnesscenter der Sinne". Bis Februar 2012 läuftz. B.  die Sondereausstellung  Menschen und Masken.

 

Wollte ich alles aufnehmen - diese Seite könnte nie enden. Ich bitte Sie dafür um Verständnis. Wenn Sie allerdings Ergänzungem empfehlen möchten, nehme ich diese sehr gerne auf  (einfach die Seite Feedback nutzen).

Bildergalerie